MKW GmbH > MES > Betriebsdatenerfassung

Betriebsdatenerfassung (BDE)

Die Betriebsdatenerfassung befindet sich zwischen der ERP-Ebene und der Steuerungsebene und erfasst die Daten für jede Anlage einzeln. Das Modul erhebt alle Ausfallgründe, die bei einer Anlage zum Stillstand führen und ordnet diese in Haupt- und Unterkategorien ein. Im Vorfeld werden diese Kategorien kundespezifisch angepasst und eingerichtet. Während die Hauptfehlergründe durch die SPS gesetzt und zurückgesetzt werden können, hat der Maschinenbediener der Anlage die Möglichkeit, Details hinzuzufügen. Tritt eine ungeplante Störung auf, so wird die Ursache (z.B. mechanisch oder elektrisch) vom Maschinenbediener ausgewählt. Sollte sich später herausstellen, dass der zuerst vermutete Grund nicht zutrifft, kann später der richtige Störungsgrund eingegeben werden und die gesamte Stillstandzeit wird kategorisiert. Nach erfolgreicher Fehlerbehebung wird die Störung automatisch von der MES-Suite zurückgesetzt. Somit ist es nicht möglich, trotz angezeigtem Stillstand weiter zu produzieren und damit die Produktionsdaten ungewollt zu verfälschen. In der MES-Suite lassen sich automatisch BDE-Gründe aktivieren, die beispielsweise durch eine Sammelstörung ausgelöst wurden und zum Anlagestillstand führten. Möglich sind hierbei Stillstände durch Reinigung, Qualitätsproblemen, elektrischen oder mechanischen Fehlern. Um im Anschluss realistische OEE-Kennzahlen zu berechnen, werden diese Stillstände von der verfügbaren Produktionszeit abgezogen. Eine detaillierte Abbildung des IST-Zustandes der Fertigung und ein transparenter Überblick über den Produktionsablauf sind somit über die Betriebsdatenerfassung der MES-Suite möglich.

MKW GmbH © 11.2018 / Impressum / Datenschutz / Sitemap