MKW GmbH > News

Gen∑walker - der innovative Rollator

Unser erfolgreich abgeschlossenes Förderprojekt des Landes NRW

Der demografische Wandel führt zu einer gesteigerten Nachfrage nach Produkten und Leistungen für ältere Menschen. Für das Förderprojekt Gen∑walker des Landes NRW entwickelte Global C Software (früher Global C) gemeinsam mit Generationdesign, dem Lehrstuhl Konstruktion der Bergischen Universität Wuppertal und Bow2Go einen innovativen Rollator. Der Gen∑walker zeichnet sich vor allem durch seine optimierte Ergonomie, dem neuartigen Selbstfahr-Elektroantrieb und eine ausgeprägte Individualisierbarkeit aus. Gleichzeitig ermöglicht er älteren Menschen, länger und aktiver am öffentlichen Leben der Gesellschaft teilnehmen zu können. Nebenher soll das Image der Rollatoren verbessert, die Akzeptanz erhöht und die Bedienungsfreundlichkeit garantiert werden. Bis Ende 2015 programmierte Global C Software die Steuerung und plante die Auswahl und den Aufbau des Funktionsmusters. Bei der Erstellung des Konstruktionskonzeptes wurde der Schwerpunkt auf die intuitive Steuerung gelegt.

Zunächst erstellte Global C Software ein Testmuster, um verschiedene Höhen und Abstände des Rollators testgetreu nachzuempfinden. Der Praxistest des Modells und die Auswertung als Grundlage für die weitere Tätigkeit oblag dem Projektpartner bow2go. Der Prototyp wurde unter anderem auf der Medica 2014 in Düsseldorf vorgestellt und getestet. Eine fahrbare Variante des Rollators wurde entworfen, um den Antrieb und die Steuerung, die die Global C Software entwickelte, zu testen. Die Technologie ermöglicht durch bloßes vor- und zurückschieben der Griffe eine leichte Steuerung des Rollators.

Immer wieder waren die Kernfragen, wie die Kraftübertragung auf den Gen∑walker bestmöglich zu messen und zu übertragen war. Dazu wurden alternative Dehnungsmessstreifen auf andere Untergründe appliziert um eine verbesserte Lösung zu erzielen. Alternative Ansätze des PID (Proportional-Integral-Differential)-Regler Verhaltens wurden als Lösungsansätze betrachtet und ausgeschöpft. Nach verschiedenen Tests wurden schlussendlich Linearpotentiometer in die Griffe integriert.

Letztendlich war das Projekt Gen∑walker für die Maschinenbau Kooperation Wuppertal ein voller Erfolg. Die Realisierung des Rollators führte zu einer Wissenserweiterung der Ingenieure als auch der Softwareentwickler. In zukünftigen Projekten wird das Knowhow adaptiert und in weitere Entwicklungen auf unterschiedlichsten Gebieten mit einfließen. Nach der Erfüllung der im Projektantrag beschriebenen Leistungen wird der Rollator nun durch bow2go beworben und vertrieben.

MKW GmbH © 04.2019 / Impressum / Datenschutz / Sitemap